Foto: Helmut Landgraf

 

Entwarnung, Kunstverein Kunstturm Mücke, 2021   

Kanarienvögel wurden von 1730 bis 1986 in Kohleminen als Warnvögel vor Sauerstoffmangel eingesetzt.

Reinhard Hölker präsentiert eine Videoinstallation im ehemaligen Verladeturm Mücke, welche dieses Phänomen aufgreift: Zahlreiche Monitore sind in einer Lore und um sie herum angeordnet. In ihnen sind Gesichter von Kindern zu sehen, die versuchen, dem Betrachter durch melodiöses Pfeifen mitzuteilen, dass aktuell keine Gefahrensituation besteht. Im Zusammenklang der Melodien entsteht ein scheinbar wirrer, aber dennoch liebevoller Klang.